Windlichter selber machen


Helen vom Spielmobil hat für euch gebastelt!

 

 

Vorallem jetzt im Herbst, wenn es früher dunkel wird und es draußen kalt ist, ist es mit Kerzenschein daheim einfach nur gemütlich, findet ihr nicht?

So einfach könnt ihr euch euer eigenes Windlicht basteln!

Ihr braucht:

1 leeres Marmeladenglas/ Honigglas/ Einmachglas

1 Schüssel

1 Schneebesen

1 Esslöffel Kleister

1 Teelicht

200ml kaltes Wasser

Transparentpapier in verschiedenen Farben

Altes Hemd, das dreckig werden darf

Jetzt kann´s losgehen!

Wenn der Kleister mit dem kalten Wasser in der Schüssel vermischt wurde und ihr mit dem Schneebesen ordentlich gerührt habt, müsst ihr ca. 30 Minuten warten und dann nochmals rühren. Der Kleister sollte dickflüssig und ohne Klumpen sein.

Solange zieht ihr euch das alte Hemd an, unterlegt eure Arbeitsfläche mit Zeitung und ihr könnt das Transparentpapier in Schnipsel reissen oder in Streifen oder Kreise schneiden oder ihr stanzt euch Herzen oder Sterne: lasst eurer Kreativität freien Lauf.

Dann fangt ihr an die Schnipsel in den Kleister zu tunken und glatt auf dem Glas zu verstreichen. Das macht ihr solange, bis keine Lücken mehr zwischen den Schnipseln zu sehen sind. Zum Schluss könnt ihr nochmals eine Schicht Kleister auf das Glas streichen, damit alles gut hält.

Das Glas ist nun fertig, muss aber über Nacht trocknen.

Am nächsten Tag könnt ihr dann ein Teelicht anmachen und es in euer Windlicht setzen und einfach entspannen ♥

Komm' ins CAFE RATZ

und mach' mit!

© Design & Coding HTML & CSS3 ZIELWASSER