Skip to main content

 

 

 

 

 

Willkommen im Mädchenraum

Wir haben einen Raum nur für Mädels!

Hier erwarten euch coole Aktionen, die meistens mittwochs ab 14:00 für Mädchen ab 11 Jahren angeboten werden. Zudem haben wir das Jugendhaus dann immer eine Stunde nur für uns!

Der Mädchenraum bietet (auch außerhalb des Mädchentreffs) eine Rückzugsmöglichkeit, falls ihr mal unter euch sein wollt. Gerne könnt ihr uns eure Ideen und Wünsche für zukünftige Aktionen mitteilen!

 

Wir bieten:

  •  

    • Quatschen egal über was, ihr bestimmt die Themen!
    • Ausflüge z.B. Bowling, Kino, Mädchenfreizeiten
    • Kreatives z.B. Seifen selber machen, Geschenke basteln, den Mädchenraum mitgestalten
    • Kochen und Backen alles was euch schmeckt!
    • Beauty z.B. Gesichtsmasken, Maniküre, PediküreP

     

Programm

  • 12.06.2024 Selbstportraits

    19.06.2024 Abschied Rümeysa

    26.06.2024 Backen!

    03.07.2024 Cocktails!

    10.07.2024 DIY Action: Beauty!

    17.07.2024 Kochen!

    *** Jeder Termin ist offen und frei in Verbindung mit einem gemütlichen Girls Talk gestaltet. Spontane Aktionen sind (je nach dem) auch möglich! ***


Über mich:

Ich bin Viki und arbeite seit dem 1. März 2024 im CAFE RATZ!

Ich habe große Freude daran, mit Euch kreative und lustige Aktionen zu starten! Kommt gerne in den Mädchentreff und teilt mir mit, worauf ihr so Lust habt, seien es coole DIY-Ideen, Koch-und Backaktionen oder Ausflüge.

Das Leben kann manchmal ganz schön stressig und herausforderund sein - egal ob Schule, Beruf, Liebe oder Sexualität. Ich habe immer ein offenes Ohr für Euch und bin gerne Eure Ansprechpartnerin in allmöglichen Themen.

Ich freue mich darauf, Euch im Mädchentreff kennenzulernen!


Warum ist Mädchenarbeit so wichtig?

Mädchenarbeit fördert die Selbstbestimmung Mädchen und junger Frauen - ganz unabhängig von stereotypischen und gesellschaftlichen Zuschreibungen.

Mit gesellschaftlichen Zuschreibungen ("männlich"/"weiblich") werden verschiedene Verhaltensarten und Eigenschaften zugeschrieben, welche auch starken Einfluss auf die Lebenswelt und -realität hat. Festzustellen ist, dass Jungen dabei mehr Automonie und Aktivität zugeschrieben wird, als Mädchen. Diese erleben eher Anpassung und engere Grenzen.

Auch die offene Jugendarbeit ist nach wie vor eher dominiert von Jungen. Bei der Mädchenarbeit stehen einzig und allein Mädchen mit ihren Bedürfnissen, Interessen und Anliegen im Fokus. Es wird ein Raum geschaffen, der Lernfelder ganz frei von Rollenerwartungen schafft.