Cafe Ratz

Willkommen im CAFE RATZ

Kinder- und Jugendhaus Untertürkheim

40 Jahre Spielmobil

Die vier Spielmobile MOBIFANT
der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft

feiern ihren runden Geburtstag

Mobifant 40 Jahre

vom 17. -19.05.2016 mit einer kunterbunten Mitspielaktion gleich an drei Orten:

  1. am Dienstag, den 17.05.16 von 13:00-17:30 Uhr auf dem Spielplatz „Neckarine“ (Hofener Strasse) in Bad Cannstatt
  1. am Mittwoch, den 18.05.16 von 13:00 -17:30 Uhr auf dem Mozartplatz in Stuttgart-Mitte
  1. Und dann wird eingeladen zur großen Abschlussgeburtstagsparty mit vielen Extras und Geburtstagsüberraschungen am Donnerstag, den 19.05.16 auf den Marienplatz in Stuttgart-Süd.

Von 13:00 bis 17:30 Uhr

Um 13 Uhr kurze offizielle Begrüßung durch Frau Isabel Fezer(Bürgermeisterin für Familie, Jugend und Soziales, dann folgen Grußworte von Frau Iris Ripsam (Vorsitzende der Gesellschafter der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft). Im Anschluss daran werden die Geburtstagsgeschenke verteilt.
Dann nahtloser Übergang zum großen Kinder-Mobi-Geburtstagsfest (mit allerlei typischen bunten Spielmobilaktionen, geben. In alter Mobifanten-Manier wird vom Riesendomino über Kreidemandala, Tischspiele, Bausteine und Rollenrutsche einiges dabei sein.

Alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sind mit ihren Eltern, Freunden und Geschwistern herzlich dazu eingeladen mit den MOBIFANTEN einen tollen Tag mit rauschendem Geburtstagsfest zu verbringen. Also einfach vorbeikommen, mitmachen und Spaß haben!

Die Stuttgarter MOBIFANTEN spielen 2016 seit 40 Jahren!

 

Die Idee für ein Stuttgarter Spielmobil entstand 1976 durch eine Arbeitsgruppe des Stuttgarter Gemeinderats, die Trägerschaft wurde an den damaligen Stuttgarter Jugendhaus Verein, heute Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, übergeben. Die Idee war, ungünstig gelegene Spielplätze wieder neu zu beleben, für Kinder eine Lobby zu schaffen und die Öffentlichkeit über die Notwendigkeit von Spielplätzen aufzuklären.

Im Kontext der Bundesgartenschau 1977 entstand in den Unteren Schlossgartenanlagen das SPIELHAUS, bei dem auch das 1. Spielmobil mit angedockt wurde. Dort boten die Spielmobilmitarbeiter vor Ort ein wöchentlich wechselndes Programm für Kinder an. Zu diesem Zeitpunkt war aber noch nicht klar, ob das Spielmobil auch die nächste Saison bestehen würde. Der Name MOBIFANT entstand durch die Verbindung der Begriffe MOBIle FAnTasie.

Da die positive Rückmeldung aus der Bevölkerung sehr groß war und auch die Dringlichkeit einer Lobby für Kinder erkannt wurde, blieb das Konzept Spielmobil weiterhin aktiv.

Nach Fürsprache von Jugendamt, Vorstand und Geschäftsführung des Stuttgarter Jugendhaus e.V. stimmte der Gemeinderat einem zweiten Spielmobil für Stuttgart zu. 1978 wurden 4 Planstellen geschaffen und ein zweites Fahrzeug organisiert.

Bis September 2001 hatten die Stuttgarter Spielmobile (inzwischen 3 Fahrzeuge) ihren Sitz im Kinder- und Jugendhaus Büsnau – bezeichnet als Gesamtspielmobil MOBIFANT.

Im Jahr 2001 wurden die Spielmobile regionalisiert - d.h. je ein Fahrzeug mit Personal wurde den drei Regionen der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft zugeordnet und war jeweils für ca.10 Stadtbezirke zuständig

Im September 2004 spendete die Fa. Daimler anlässlich des 100jährigen Werksjubiläums in Untertürkheim der Jugendhaus Gesellschaft einen weiteren Sprinter-Bus. Außerdem wurde Geld für die Spielmobilausstattung zur Verfügung gestellt.

Heutige regionale Aufteilung:

1. Spielmobil Neckar                                        im Kinder- und Jugendhaus Untertürkheim
   zuständig für die Stadtbezirke Ober- und Untertürkheim, Wangen, Hedelfingen und Stuttgart-Ost

2. Spielmobil Bad Cannstatt                            im Kinder- und Jugendhaus Untertürkheim
   zuständig für die Stadtbezirke Bad Cannstatt und Münster

3. Spielmobil Mitte-Filder                                 im Kinder- und Jugendhaus Möhringen

   zuständig für die Stadtbezirke: Möhringen, Fasanenhof, Vaihingen, Degerloch, Sillenbuch, Birkach und
   Stuttgart - Süd

4. Spielmobil Nord                                            im Kinder- und Jugendhaus Stammheim

   zuständig für die Stadtbezirke Stammheim, Botnang, Feuerbach, Mühlhausen, Weilimdorf, Zuffenhausen
   und Stuttgart Nord

Die Schaffung von Spielraum in Richtung einer Spiellandschaft Stadt, die Vertretung der Kinder bei ihrem Anrecht auf Beachtung ihrer Bedürfnisse und das Eintreten für das Recht der Kinder auf Spiel sind die Hauptanliegen der Spielmobilarbeit.

Die Grundsätze der offenen Arbeit bestimmen auch das Handeln der Mitarbeiterinnen des Spielmobils. Partnerschaft zum Kind, Vermittlung von Leitbildern, Angebote zur Aneignung im kognitiven, sozialen, ästhetischen und technisch-instrumentellen Bereich, die Organisation von Erlebnishöhepunkten und der Erwerb von Erfahrungen bestimmen die Aktionen. Die Spielmobile sind eine weitestgehend selbst zu bestimmende Arbeits- und Aktionsform, die die Chance bieten, den eingeengten Spielmöglichkeiten der Kinder durch das Prinzip der Mobilität, der Flexibilität und der Freiwilligkeit mehr Raum zu verschaffen.

Komm' ins CAFE RATZ

und mach' mit!

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.